Architekturbüro

Prof. Ulrich Findeisen
Ubierring 43
50678 Köln

Rufen Sie einfach an unter

Tel:  0221 - 200 52 01

Fax: 0221 - 200 52 02

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Mitglied des

Stiftung

Stiftung für Kunst und Baukultur Britta und Ulrich Findeisen

 

Sitz der Stiftung,

Forum & Ausstellung

Venloer Straße 19

50672 Köln

 

Tel: 0221 - 200 52 01

 

Stiftungsverwaltung

Landstraße 18

41516 Grevenbroich

Rufen Sie einfach an unter

Tel:  02182 - 88 655-30

Fax: 02182 - 88 655-31

 

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an:

info@stiftung-findeisen.de

Gastgeber am

Neubau einer 5-gruppigen Kindertagesstätte "Farbenland" mit U3-Betreuung in Meerbusch Lank-Latum

Anfang des Jahres 2015 wurde das zweigeschossige Gebäude der Kindertagesstätte in Lank, Pfarrstraße 10, fertiggestellt.  Die Materialität und Form des Baukörpers orientiert sich an den Kriterien der Umgebung: an rotblaubuntes Verblendmauerwerk und zum Teil geneigte Dächer. Ein verglastes Erschließungselement verknüpft die beiden Massivhaus-Körper. Farbige Fensterpaneele sollen Moderne ausstrahlen.

 

Das Gebäude hat eine Nutzfläche von 760 Quadratmetern und ist barrierefrei gestaltet. Das Betreuungsangebot umfasst 85 Plätze. Im Inneren können die Besucher das lichtdurchflutete Foyer durchschreiten und das Organisationsprinzip der Raumaufteilung kennenlernen. Auch die Erdwärmesonden, die das Gebäude mit Wärme und Kälte versorgen, stellen interessante Aspekte des Gebäudes dar.

Straßensansicht

Das zweigeschossige Gebäudeensemble im historischen Zentrum von Meerbusch-Lank nimmt das städtbauliche Prinzip der Einzelbaukörper auf. Das alte Pfarrhaus wird abgerissen und durch ein neues Gebäude ähnlichen Ausmaßes mit zusätzlichem Neubauteil ersetzt. Die Materialität und die Form des Baukörpers orientieren sich dabei an den Kriterien der Umgebung: rotblaubuntes Verblendmauerwerk und z. T. geneigte Dächer.

 

Die beiden Massivhaus-Körper werden verknüpft durch ein gemeinsames verglastes Erschließungselement. Farbige Fensterpaneele weisen auf die Nutzung als Kindertagesstätte hin.

 

Im barrierefreien Gebäude sind 5 KiTa-Gruppen mit U-3-Betreuung und integrativem Konzept untergebracht. Ein Mehrzweckraum mit Anbindung an das lichtdurchflutete Foyer, Therapie- und Differenzierungsräume, großzügige Spielflure sowie Balkon- und Terrassenflächen ermöglichen ein vielfältiges Betreuungsangebot.

Gartenansicht

Im März 2014  war die Grundsteinlegung und im Januar 2015 konnten die Eltern ihre Kinder in der neuen Kindertagesstätte eingewöhnen. Konzipiert ist die Einrichtung für 85 Kinder, 38 Plätze sind für unter Dreijährige vorgesehen.

 

Das Betreuungsangebot im Überblick:

5 Gruppen, 85 Betreuungsplätze, davon 5 Kinder mit Behinderungen

3 x Gruppenform I nach KiBiz (2 Jahre bis Schuleintritt)

1 x Gruppenform II nach KiBiz (0,4 bis 3 Jahre)

1 x Gruppenform III nach KiBiz (3 Jahre bis Schuleintritt)

Beim Richtfest der Kindertagesstätte

Eckdaten zum Neubauprojekt

  • Nutzfläche (NF) // 760,00 m² 
  • Bruttogeschossfläche (BGF) // 1.220,00 m²
  • Gesamtinvestition //  ca. 2.200.000 € / brutto
  • Planungsbeginn  // 10.2012
  • Bauzeit // 01.2014 - 01.2015
Druckversion Druckversion | Sitemap
Prof. Ulrich Findeisen, Architekt BDA & Stadtplaner, Köln