Architekturbüro

Prof. Ulrich Findeisen
Ubierring 43
50678 Köln

Rufen Sie einfach an unter

Tel:  0221 - 200 52 01

Fax: 0221 - 200 52 02

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Mitglied des

Stiftung

Stiftung für Kunst und Baukultur Britta und Ulrich Findeisen

 

Sitz der Stiftung,

Forum & Ausstellung

Venloer Straße 19

50672 Köln

 

Tel: 0221 - 200 52 01

 

Stiftungsverwaltung

Landstraße 18

41516 Grevenbroich

Rufen Sie einfach an unter

Tel:  02182 - 88 655-30

Fax: 02182 - 88 655-31

 

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an:

info@stiftung-findeisen.de

Gastgeber am

Musikschule Löhne

Die neue Musikschule der Stadt Löhne wurde nach eineinhalbjähriger Bauzeit am 17. Februar 2011 nach feierlicher Übergabe durch die Stiftung für Kunst und Baukultur Britta und Ulrich Findeisen von den Mitarbeitern, Musiklehrern und Schülern der Musikschule in Besitz genommen. Das Gebäude hat eine Nutzfläche von 895 m² bzw. ein Bruttogeschossfläche von 1.557 m².

 

Sie liegt in einem neuen städtebaulichen Entwicklungsgebiet der Stadt und bildet einen architektonischen und kulturellen Schwerpunkt im Kontext mit der Werretal-Halle, der VHS, Jugendkunstschule, dem Kulturamt und der Stadtbücherei. Die Platzfläche vor der neuen Musikschule ist für Markt- und Stadtfestnutzungen und auch als Verweilfläche für die Bürger der Stadt vorgesehen. Zwei Skulpturen, ein Posaunist und eine Tänzerin, der Bildhauerin Susanne Wehland  und von Prof. Joachim Schmettau aktivieren die Fläche vor der Musikschule.

 

Das dreigeschossige, nicht unterkellerte Gebäude lehnt sich in seiner Gestaltung an die Prinzipien der „klassischen Moderne“ an. Im Erdgeschoss liegen die publikumsintensiven Nutzungen, wie die Verwaltung und der Orchestersaal mit seinen Neben- und Technikräumen. Über einen zentralen Treppenraum und einen Fahrstuhl gelangt man in die beiden Obergeschosse. Diese sind in einen „lauten“ Flügel für Saxophon, Klavier oder Schlagzeug etc. und einen „leisen“ Flügel für Streicher und Gitarre etc. unterteilt. Jedes Obergeschoss verfügt über Wartezonen für die Musikschüler.

 

Die von der Stiftung für Kunst und Baukultur Britta und Ulrich Findeisen getragenen Baukosten belaufen sich auf rund 3.500.000 EUR / brutto.

Die Musikschule der Stadt Löhne ist eine öffentliche Bildungseinrichtung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Bildungs-, Kultur-, Jugend- und sozialpolitischen Aufgaben. Darunter fallen die musikalische Grundbildung, die Breitenförderung (musikalische Angebote für jeden), die Begabtenfindung und -förderung sowie die Vorbereitung auf ein Musikstudium. In der Musikschule kommen Menschen aus allen Altersgruppen, unterschiedlichen Bevölkerungsschichten und verschiedenen Kulturen zusammen und lernen mit- und voneinander.

 

Die Musikschule fördert die individuellen Fähigkeiten und Interessen der Schülerinnen und Schüler in allen musikalischen Bereichen und Stellen. Durch qualifizierten Unterricht werden die Freude am Musizieren, Ausdauer, Motivation, Konzentrationsfähigkeit und das Selbstvertrauen gestärkt. Im gemeinsamen Musizieren werden Verantwortungsbewusstsein sowie soziales Verhalten geweckt und gefördert.

Blick auf den linken Flügel der Musikschule in Löhne

Vor allem das neue Gebäude wie auch Schulen und Einrichtungen im gesamten Stadtgebiet bieten optimale Voraussetzungen für die verschiedenen Unterrichtsformen vom Großgruppen- bis zum Einzelunterricht, von Orchester- und Ensemblearbeit.

 

Kooperationen mit nahezu allen Schulen und musiktreibenden Kräften der Stadt bilden ein festes Netzwerk mit der Musikschule als kompetenter und zuverlässiger Partner. Mit ihrem breit angelegten Angebot und ihren ca. 1.300 Schülerinnen und Schülern ist die Musikschule eine tragende Säule im kulturellen Leben der Stadt und somit ein wesentlicher Bestandteil der kulturellen Grundversorgung.

Der Innenhof mit Eingang

Eckdaten Musikschule Löhne

  • Bruttogeschossfläche (BGF) // 1.557,00 m²
  • Nutzfläche (NF)  //  ca. 895,00 m²
  • Raumangebot // 20 Unterrichtsräume
  • für insgesamt ca. 1.000 Schüler und Schülerinnen
  • 20 m², 40 m² oder 60 m² sowie
  • 125 m² Multifunktionssaal
  • Gesamtkosten //  ca. 3.500.000,00 € /brutto
  • Planungsbeginn // 2008
  • Bauzeit // 07/2009 - 11/2013

Beschreibung der Musikschule im Überblick

ePaper
Teilen:
Druckversion Druckversion | Sitemap
Prof. Ulrich Findeisen, Architekt BDA & Stadtplaner, Köln